Gellysblog

Vergnüglicher bunter Osterspaziergang

| 2 Kommentare

Beim heutigen Osterspaziergang entdeckten wir nicht nur den Osterbaum meiner Frau Mutter, sondern noch viele andere Schätze der Natur: Seidelbast, Frühlingsknotenblumen, Leberblümchen und sogar einen Feuersalamander, der leider aufwärts krabbelte, also die Wetterprognosen der auf und zu kommenden Front bestätigte.

Endlich – nach ein paar Tagen Bettruhe – konnte ich mich wieder in der Natur bewegen und sogar eine kleine Steigung erwandern ohne gleich die Puste zu verlieren. Trotz bewölktem aber trockenem Wetter oder gerade deswegen hat uns unser heutiger Spaziergang total entzückt. Denn auch wenn der Himmel grau ist, leuchten die Wunder der Natur trotzdem, man braucht nur mit offenen Augen den Wegesrand betrachten. Und Funny unserer Begleiterin ist es sowieso egal, wie das Wetter ist. Sie freut sich über jeden Geruch und jede Spur, die sie verfolgen kann – egal, ob es stürmt oder schneit.

Die ersten Spuren des Frühlings, die wir entdeckten, waren ja noch der Jahreszeit entsprechend alltäglich, aber trotzdem wunderschön:

 

Dann folgten wir einer Forststraße, die wir schon lange nicht gegangen waren. Der Tipp kam von meiner Frau Mutter, sie meinte, dort könnten wir Schneerosen sehen, die wir eigentlich gesucht hatten. Dieses Ziel konnten wir nicht erreichen, die Schneerosen haben sich anscheinend sehr gut vor uns versteckt – wir konnten sie nicht finden!

Was wir aber sonst noch alles am Wegesrand entdeckten, begeisterte uns total. Einen richtigen Wald voller Frühlingsknotenblumen und ein paar Grüppchen mit Leberblümchen:

Unser Herz jubelte schon – endlich wieder Sauerstoff tanken und dann noch dazu so schöne Plätze in der Natur zu entdecken! Auch meine Fitnessuhr hatte ihre Freude, mit den ausreichend absolvierten Schritten und Stockwerken (wegen der kleinen Steigung). Wir haben ganz einfach und dazu noch mit Vergnügen mein Bewegungsziel für den heutigen Karsamstag erreicht!

Funny war sowieso begeistert, sie freute sich, dass sie endlich wieder im Wald und nicht nur am Straßenrand schnuppern durfte, da findet sie die Düfte ja viel spannender. Sie entdeckt jede Wildspur, liebt es in jede Grube oder Kanaleinlass hineinzugucken und scheint ein Gespür für Wasser zu haben, denn sie entdeckt jede noch so kleine Lacke, Quelle oder Bächlein und nutzt jede Gelegenheit, um ihren Durst zu stillen.

Zum Leidwesen meiner Frau Mutter bringen wir sie dann meist ziemlich verschmutzt nach Hause – entweder hat sie gatschige Füße, weil sie ja überall hineinsteigen muss oder noch schlimmer, sie badet oder wälzt sich am liebsten in Mist. Sie findet jeden noch so kleinen nicht so gut riechenden Rest von Mist am Boden, der für unsere Augen gar nicht sichtbar ist und so schnell können wir gar nicht schauen, badet sie schon darin, indem sie sich auf den Boden schmeißt und ihrem Hals damit einschmiert.

Zum Glück ist es nicht immer gatschig und wir finden auch nicht immer einen Tümpel, in dem sie eine Kneipkur machen kann – manchmal an sonnigen und warmen Tagen kommen wir zur Freude meiner Frau Mutter auch ganz trocken und sauber mit ihr nach Hause.

Die Krönung unserer Osterrunde war das Entdecken einiger fast oder schon blühenden Seidelbaststräucher und eines wunderschönen, recht fülligen Feuersalamanders, der nach oben krabbelte:

Ich wünsche euch ebenso schöne Osterspaziergänge mit euren 2- oder 4-beinigen Freunden oder Verwandten. Die Natur hat derzeit einiges zu bieten, wir haben es nicht bereut, nein, ich glaube, ich werde sogar auch an den nächsten Feiertagen noch ein bis zwei Osterrunden drauflegen.

Solange unser Lager am See noch nicht eröffnet ist, habe ich die Chance, Wald und Wiesen in eher gebirgigen Gegenden zu entdecken, doch der nächste Sommer kommt bestimmt. Im Vorjahr haben wir genau an diesem Tag nämlich schon die Grillsaison eröffnet, doch heuer müssen wir uns leider noch ein wenig gedulden – wir haben heute sogar noch einen Teich mit Eisschicht gesehen!

Doch die Vorfreude ist schon groß und die Bilder der Grillsaisoneröffnung vom 31.3.2017 sehe ich mir schon gerne an. Besonders Maskulino vermisst die Feuerenergie, die ihn beim Grillen und Lagerfeuer heizen anscheinend immer automatisch aktiviert, schon sehr. Doch es wird sicher nicht mehr lange dauern, bis der Griller für die Saison 2018 wieder aktiviert wird, ich freue mich schon drauf, …

 

Frohe Ostern, schöne und sichere Osterfeuer und angenehme Feiertage wünsche ich euch!

Gelly

Gellysblog

 

 

 

 

2 Kommentare

  1. Dankeschön für deine Frühlingsimpressionen. Da jubelt das Herz, dass es endlich wieder wärmer wird. Nach einem verschneiten Ostersonntag hat jetzt hier im Norden auch endlich der Frühling Einzug gehalten und die Tage werden wieder wärmer.

    Es ist einfach toll morgens die Vögel wieder so richtig zwitschern zu hören.
    Ich wünsche dir einen tollen Frühlingsanfang.

    Herzliche Grüße
    Barbara

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


*